Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Herne - schwere räuberische Erpressung

HINWEIS ZU IHRER SICHERHEIT
In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an!

Aktualisiert

Herne - schwere räuberische Erpressung

Ein unbekannter, mit einer FFP2-Maske maskierter Tatverdächtiger erbeutete unter Vorhalt eines Messers Bargeld von dem allein im Verkaufsraum befindlichen Tankstellenangestellten. Am 07.07.2022 bemerkte eine Zeugin, dass eine Person offenbar die Tankstelle beobachtete und sich über Hinterhöfe entfernte, als sich ein Streifenwagen näherte. Die Zeugin fertigte mit Ihrem Handy Fotos des Tatverdächtigen. Nach Abgleich mit den Tatortbildern wird hier davon ausgegangen, dass es sich um den Tatverdächtigen vom 11.06.2022 handeln könnte.

Wer kann Hinweise zum Tatverdächtigen oder seinem Aufenthaltsort geben?

Tatzeit
-
Tatort
44625
Herne

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Größe
ca. 185 cm
Scheinbares Alter in Jahren
ca. 25 Jahre
Mitgeführte Gegenstände
Taschenmesser
Figur
kräftig
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110