Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kreis Recklinghausen/ Bottrop: Die Schule beginnt... und auch die Polizei ist dabei!

Off
Off
Kreis Recklinghausen/ Bottrop: Die Schule beginnt... und auch die Polizei ist dabei!
Für viele Jungen und Mädchen im Kreis Recklinghausen und in der Stadt Bottrop beginnt im August ein neuer Lebensabschnitt: das Schulleben. Aus diesem Grund wird die Polizei Recklinghausen zu Beginn des neuen Schuljahres gezielte Schulwegsicherung an und im Bereich der Schulen durchführen.
PLZ
45657
Polizei Recklinghausen
Polizei Recklinghausen

Für Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen ist der Schulstart ein bedeutsames Thema: "Dass die Kinder sicher zur Schule kommen, ist uns sehr wichtig. Die Erfahrungen, die die Kinder in den ersten Wochen sammeln, sind enorm wichtig und mitunter richtungsweisend. Die Polizistinnen und Polizisten werden daher in den ersten Wochen verstärkt präsent sein, Kontakt zu den Kindern und Eltern suchen und diese auch auf Fehlverhalten ansprechen."

Im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop können die Bürgerinnen und Bürger mit verstärkten Geschwindigkeitsmessungen im Bereich von Schulen und auch auf den Schulwegen rechnen. Ebenso wird die Polizei auf die Kindersicherung im Auto (z.B. Gurt, Kindersitz), die Verkehrssicherheit von Fahrrädern (Beleuchtung, technische Einrichtungen, etc.), das Tragen von Fahrradhelmen bei Groß und Klein, und auf viele andere Dinge achten. Verstöße werden nicht nur angesprochen und erläutert, sondern auch geahndet. Somit stehen nicht nur die i-Männchen im Fokus der Polizei, sondern auch die Erwachsenen und älteren Schulkinder können sich der Aufmerksamkeit der Beamten sicher sein.

So werden die Beamtinnen und Beamten zum Beispiel ein großes Augenmerk auf das "richtige" Aussteigen aus den Autos legen. Dabei geht es nicht nur um das Aussteigen der Kinder auf der sicheren Seites des Fahrzeugs (Gehwegseite), sondern auch um das anschließende Queren der Fahrbahn. Wo, wann und wie sollten die Kinder die Straße am sichersten Überqueren? - Das sind Fragen, die sich die Erwachsenen grundsätzlich vorher stellen und den Kindern richtig beibringen sollten.

Daher ist nicht nur die Polizei in den ersten Wochen gefragt und gefordert! Die Eltern können und sollten ebenso unterstützend tätig werden. "Planen Sie im Vorfeld den "sicheren" Schulweg und gehen Sie den Weg dann zusammen mit Ihren Kindern ab. Bringen Sie Ihren Jüngsten die richtigen Verhaltensweisen im Straßenverkehr bei und erläutern Sie Ihnen die Gefahren, die dort auf sie lauern können. So erhalten die Schulanfänger die beste Chance, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln", appelliert Friederike Zurhausen an die Erziehungsberechtigten.

Kinder gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern. Sie können die Situationen im Straßenverkehr oftmals noch nicht richtig einschätzen und erleben gleichzeitig einen neuen und aufregenden Schulstart; das macht sie zugleich unkonzentrierter. Zudem sind sie aufgrund ihrer noch geringen Körpergröße leicht zu übersehen, oder werden aufgrund dessen durch Autos oder Stromkästen schnell verdeckt.

"Auch an die "richtige" Kleidung sollten die Eltern denken. Helle und gut sichtbare Bekleidung, lichtreflektierende Applikationen verhelfen zu mehr Sichtbarkeit", erläutert die Polizeipräsidentin und ergänzt, "wichtig werden diese Eigenschaften vor allem in der dunklen und ungemütlichen Jahreszeit."

Die Polizei Recklinghausen wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr und einen sicheren Schulweg.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110