Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Das KK 13

KK 13
Das KK 13
Wenn man am Flur des KK 13 angekommen ist, lässt bereits der Geruch vermuten, worum es bei der täglichen Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen dort geht. Sämtliche Straftaten, die mit Betäubungsmitteln zu tun haben, werden durch unsere Kriminalistinnen und Kriminalisten dieses Kommissariats bearbeitet. Aber nicht in jedem Fall kann man durch den Geruch eine verbotene Substanz identifizieren. Aus diesem Grund bedarf es der Erfahrung und dem speziellen Wissen unserer Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet. Zum Teil sind ihre monatelangen Ermittlungen notwendig, um schwere Straftaten aufklären zu können.

Im letzten Jahr haben solche aufwendigen Ermittlungen unserer Kolleginnen und Kollegen des KK 13 in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bochum zum Erfolg geführt: Mehrere Kilogramm Heroin, Amphetamin und Marihuana wurden sichergestellt.  Auch Ecstasypillen und Waffen fanden unsere Kolleginnen und Kollegen bei insgesamt sechs Durchsuchungen.  Doch das ist längst nicht alles. Ein Motorrad und Bargeld im fünfstelligen Bereich wurden sichergestellt. Für die Drogenbande hatte das weitreichende Konsequenzen. Die drei Männer aus Herten, Marl und Essen wurden mit der Unterstützung von Spezialeinheiten der Polizei festgenommen. Dieses Ergebnis kann als großer Erfolg gegen die Drogenkriminalität gewertet werden. Vorausgegangen war all dem übrigens die Entdeckung einer Cannabisplantage in Herten…

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110