Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Die Fortbildungsstelle (Teil 2/3)

Schießtraining bei der Polizei im Kreis Recklinghausen und Bottrop.
Die Fortbildungsstelle (Teil 2/3)
Unsere Schießtrainer sind Teil der Fortbildungsstelle. Sie leiten Trainingseinheiten in der Raumschießanlage. Hier steht alles im Zeichen der Sicherheit. Trainiert wird zunächst mit Übungswaffen, mit denen nicht geschossen werden kann. Erst wenn das Training mit den Rotwaffen erfolgreich absolviert wurde, geht es an das Training mit den scharfen Schusswaffen. Aus Arbeitsschutzgründen müssen beim Training Gehörschutz und Schutzbrillen getragen werden.

Mehrmals im Jahr müssen Polizisten Schießtrainings absolvieren. Geschossen wird u.a. auf  geometrische Figuren, die auf eine Leinwand projiziert werden. Trainiert wird zusätzlich mit Filmsequenzen, in welchen realitätsnahe Einsatzlagen dargestellt sind. 

Das Licht kann, je nach Übung, von den Einsatztrainern angepasst werden. Die Schießhalle ist schallgedämmt und wird gut belüftet. So kann das Training auch in Zeiten von Corona stattfinden - selbstverständlich unter Wahrung der Abstandsregeln und mit Mundschutz.

Beim Schießtraining wird der absolute Notfall trainiert. Am liebsten ist es uns aber, wenn Einsatzlagen bereits durch Kommunikation gelöst werden können.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110