Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kradfahrer bei der Polizei

Polizei Recklinghausen
Kradfahrer bei der Polizei
Neben Streifenwagen, Gruppenfahrzeugen der Hundertschaft und Mountainbikes gehören auch Motorräder zum Fuhrpark des Polizeipräsidiums Recklinghausen. Unsere Kradfahrer sind Teil des Verkehrsdienstes.

Die Kradfahrer  werden hauptsächlich zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen, wie z.B. der Geschwindigkeitsüberwachung, Überprüfung von Alkohol- und Drogenkonsum, Handynutzung am Steuer und Verletzung von Gurtpflichten eingesetzt. Außerdem werden sie auch bei Versammlungen und Verkehrsregelungen tätig. So tragen sie einen großen Teil zur Sicherheit auf unseren Straßen bei.

Mit ihren Motorrädern kommen unsere Kollegen auch an die Orte, die mit größeren Fahrzeugen schwer zu erreichen sind. Aus diesem Grund können sie beispielsweise bei Fahndungen Parkanlagen absuchen und den Streifendienst somit auch bei der Wahrnehmung der täglich anfallenden Einsätze unterstützen. Die Kräder sind technisch stark aufgerüstet, sodass sie die vielfältigen Anforderungen der polizeilichen Biker erfüllen können.

So greift bei der Polizei jedes Zahnrad in das andere und wir erreichen gemeinsam unsere Ziele. Ganz egal ob im Streifenwagen, auf dem Mountainbike oder eben auch auf dem Motorrad.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110