Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Neuer Leiter der Direktion Verkehr

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen und Martin Kirchner, neuer Leiter der Direktion Verkehr.
Neuer Leiter der Direktion Verkehr
Polizeidirektor Martin Kirchner ist neuer Leiter der Direktion Verkehr. Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte ihn am 14. September im neuen Amt. Herr Kirchner übernimmt die Aufgaben von Polizeidirektor Karl-Heinz Henn, der Ende August in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Der 55-jährige Polizeidirektor hat 1981 seine Ausbildung bei der Polizei begonnen. Nach erfolgreichem Abschluss und einigen Jahren im Streifendienst und in der Hundertschaft ist er in den gehobenen Dienst aufgestiegen und hat im Zuge dessen Aufgaben aus dem Bereich der kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung übernommen. Während seiner Zeit im gehobenen Dienst war er außerdem bei der Kriminalwache im Bereich Fahndung und in einem Kriminalkommissariat zur Bekämpfung von Sexualstraftaten tätig. Mit Aufstieg in den höheren Dienst hat Herr Kirchner zunächst Führungspositionen im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung in den Kreispolizeibehörden Warendorf und Gelsenkirchen übernommen. Im Rahmen der Neuorganisation der Polizei wurde er mit dem Aufbau und der Leitung der Direktion Verkehr in Gelsenkirchen betraut und anschließend zum Leiter des Leitungsstabes ernannt. Von Gelsenkirchen aus wechselte Martin Kirchner zum Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei in Selm und war dort für den Bereich der Einsatzbewältigung zuständig. Schließlich zog es ihn aber wieder ins Ruhrgebiet zum PP Essen, wo er im Ständigen Stab für die Bewältigung und Planung von polizeilichen Großlagen verantwortlich war. 2017 wechselte Martin Kirchner dann zum PP Recklinghausen und seitdem war er als Polizeiinspektionsleiter und Regionalbeauftragter für die Städte Recklinghausen, Herten, Castrop-Rauxel, Oer-Erkenschwick, Waltrop und Datteln aktiv.

Mittlerweile ist Martin Kirchner fast 40 Jahre im Dienst und hat nun die Leitung der Direktion Verkehr übernommen. „Die Erhöhung der Verkehrssicherheit ist für mich ein wichtiges Anliegen. Einen besonderen Fokus werde ich auf die Vermeidung von Verkehrsunfällen legen, da im Falle eines Verkehrsunfalls, gerade mit Personenschaden, oftmals schwerwiegende Schicksalsschläge und Folgen für die Betroffenen eintreten“, so Polizeidirektor Kirchner. Laut eigener Aussage, möchte er „zusammen mit allen Akteuren der Verkehrssicherheitsarbeit einen Teilbeitrag zur Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger leisten“.

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen ist froh, dass mit Herrn Kirchner ein so erfahrener Beamter die Direktion Verkehr übernimmt. "Ich bin von seiner Fachkompetenz und seiner Führungsstärke absolut überzeugt und wünsche ihm eine erfolgreiche Arbeit im Sinne der Bürgerinnen und Bürger." Gleichzeitig betont Polizeipräsidentin Zurhausen die jahrelange gute Zusammenarbeit mit dem Polizeidirektor Karl-Heinz Henn. „Durch sein Engagement konnte Herr Henn wichtige Akzente in der Direktion Verkehr setzen und ich bin mir sicher, dass sein Nachfolger, Herr Kirchner, die Arbeit in diesem Sinne weiterführen wird.“

Martin Kirchner ist in Herten geboren und somit ein Kind des Ruhrgebiets. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter. In seiner Freizeit fährt er gerne mit dem Mountainbike oder dem Motorrad, wodurch ihm sehr bewusst ist, was für eine große Rolle die Verkehrssicherheit im Straßenverkehr spielt. Mit seiner Frau bereist er gerne die Welt, natürlich auch, um sich in anderen Städten und Ländern einen Überblick über die verkehrstechnischen Situationen zu verschaffen.   

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110