Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Personalkarussell dreht sich - Polizeipräsidentin begrüßt Neuzugänge

Bild Neuzugänge 2019
Personalkarussell dreht sich - Polizeipräsidentin begrüßt Neuzugänge
Jedes Jahr Anfang September ist der Zeitpunkt, wo sich bei der Polizei das Personalkarussell dreht. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums nehmen die ausgebildeten Polizeibeamtinnen und -beamten ihren Dienst in den neuen Behörden auf.

Auch für diejenigen, die bislang in anderen Behörden ihren Dienst versehen haben und sich aus persönlichen Gründen an neue Dienstorte versetzen lassen, ist der 01. September der entscheidende Tag.

In diesem Jahr freut sich das Polizeipräsidium Recklinghausen über 71 neue Kolleginnen und Kollegen. Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte die Neuzugänge im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Behörde.

"Mich beeindruckt immer aufs Neue, dass unsere Polizistinnen und Polizisten die Uniform mit jeder Menge Stolz tragen. Auch die neuen Kolleginnen und Kollegen leisten jetzt durch ihren Einsatz einen wichtigen Beitrag dazu, wie die Polizei in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Ich bin davon überzeugt, dass sie in ihrer Arbeit aufgehen werden, ein gutes Vorbild sind und den Bürgerinnen und Bürgern so entgegen treten, wie sie es auch umgekehrt erwarten - mit Respekt", betonte Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen bei der Begrüßung.

Selbst Interesse am Polizeiberuf? Mit der Kampagne "Genau mein Fall!" wirbt die Polizei NRW für Nachwuchs. Wer im Team in einem spannenden Alltag Menschen helfen möchte, der ist bei uns genau richtig. Neben Abiturienten sind die Pforten zum Einstellungsverfahren auch für Berufswechsler offen.

Angesprochen sind Handwerker mit Meisterbrief oder einem entsprechenden Abschluss, wie Techniker, sowie Personen mit einer zweijährigen Berufsausbildung und dreijähriger Berufserfahrung.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis einschließlich 08. Oktober. Eine persönliche Beratung gibt es bei unseren Einstellungsberatern Polizeihauptkommissarin Eva Schulz und Polizeihauptkommissar Udo Reglinski unter der Rufnummer 02365/106-2356 oder -2357. Weitere Infos unter: www.genau-mein-fall.de.