Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schützen Sie sich vor Taschendieben

Infostand Kriminalprävention in der Recklinghäuser Innenstadt.
Schützen Sie sich vor Taschendieben
Die Zahl der Taschendiebstähle in der Recklinghäuser Innenstadt ist zuletzt gestiegen. Über Tricks der Diebe und Tipps zum eigenen Schutz informiert die Recklinghäuser Polizei regelmäßig - zuletzt am 30. September an Infoständen in der Recklinghäuser Innenstadt. Die Beamtinnen und Beamten freuten sich über das große Interesse von Bürgerinnen und Bürgern in den zahlreichen Beratungsgesprächen.

Im Frühjahr 2020 waren die Fallzahlen im Kreis Recklinghausen und Bottrop erfreulich niedrig. Eine Entwicklung, die auch auf die Corona-Krise zurückzuführen war. Corona hatte dafür gesorgt, dass viele Läden geschlossen waren, keine Großveranstaltungen stattfanden und insgesamt deutlich weniger los war in den Innenstädten. Schlechte Zeiten also für Taschendiebe, die sich gerne im Gedränge aufhalten, wo Körperberührungen oder kleine Rempeleien nicht weiter auffallen. Das zeigt: Abstand hilft nicht nur gegen Corona, sondern auch gegen Taschendiebe.

Um nicht bestohlen zu werden, empfiehlt die Polizei, wachsam zu sein. Sie sollten keine großen Bargeldbeträge mitnehmen und Portemonnaie, Kreditkarten und persönliche Papiere möglichst in verschlossenen Innentaschen aufbewahren. Handtaschen sollten grundsätzlich verschlossen am Körper getragen werden.

Taschendiebe gehen oftmals im Team vor. Nach dem Motto: Einer lenkt ab, der andere greift zu.