Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Weniger Fahrräder gestohlen - Aufklärung oft schwierig

Fahrraddiebstahl vorbeugen - Seitenschneider an Schloss
Weniger Fahrräder gestohlen - Aufklärung oft schwierig
Fahrradbesitzer sollten sich die Rahmennummer notieren. Dann kann der Eigentümer schnell ermittelt werden.

Im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop geht die Zahl der Fahrraddiebstähle zurück. Im ersten Halbjahr 2018 wurden hier 1.143 Fahrräder als gestohlen gemeldet, wie die Zahlen von "Sicherheit im Fokus" belegen. Im gleichen Vorjahreszeitraum 2017 (Januar bis Juni) waren es noch 50 Diebstähle mehr. Auch die Aufklärungsquote hat sich verbessert. Allerdings ist es in vielen Fällen schwer, gestohlene Fahrräder dem jeweiligen Eigentümer zuzuordnen. Deshalb der Appell der Polizei: Notieren Sie sich die individuelle Rahmennummer sowie die Marke und den Typ des Fahrrads. Polizisten stoßen in ihrem Dienst immer mal wieder auf Fahrräder, die möglicherweise gestohlen sind. Doch das nachzuweisen, ist schwierig. Wenn Sie allerdings die Rahmennummer bei der Diebstahlsanzeige angegeben haben, kann der Beamte nach einem Fund die Nummer überprüfen - und wenn sie passt, geht das Fahrrad schnell an den rechtmäßigen Eigentümer zurück.

Weitere Tipps, wie Sie Ihr Fahrrad vor Diebstahl schützen können und wo Sie die Rahmennummer am Fahrrad finden, gibt es hier: https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/25-guter-rat-ist-nicht-teuer.-und-der-verlust-ihres-rades/