Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Marl/ Dorsten/ Haltern am See: Tatverdächtiger nach Brand in Marl vorläufig festgenommen

Off
Off
Marl/ Dorsten/ Haltern am See: Tatverdächtiger nach Brand in Marl vorläufig festgenommen
Nach einem Brand in Marl am Samstag, gegen 22.20 Uhr, nahmen die Kollegen einen 19-jährigen Tatverdächtigen aus Haltern am See vorläufig fest. Nach dem Ende aller polizeilichen Maßnahmen wurde er aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an.
PLZ
45657
Polizei Recklinghausen
Polizei Recklinghausen

Bei dem Feuer am Samstag, war eine leerstehende Scheune an der Lipphöfestraße in Brand geraten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Zur Schadenshöhe können noch keine näheren Angaben gemacht werden.

In den vergangenen Wochen kam es im Bereich um Haltern am See, Dorsten und Marl zu mehreren Branddelikten, bei denen die Brandermittler - zumindest teilweise - von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgehen. Ob es sich in dem einen oder anderen Fall nicht auch um eine Selbstentzündung aufgrund der Wetterlage handeln könnte, kann noch nicht abschließend gesagt werden. Die Ermittlungen und Auswertungen dauern an.

Die Polizei nimmt auch weiterhin verdächtige Feststellungen oder Beobachtungen der Bürgerinnen und Bürger unter der Tel.: 0800 2361 111 entgegen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110