Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Blutproben-Ärztinnen und Ärzte gesucht

RE Bild Blutproben-Ärztin
Blutproben-Ärztinnen und Ärzte gesucht
Das Polizeipräsidium Recklinghausen, zuständig für den Kreis Recklinghausen und die kreisfreie Stadt Bottrop, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Medizinerinnen und Mediziner, die die polizeiliche Arbeit als Blutprobenärztin/Blutprobenarzt unterstützen. Dies müssen Humanmediziner mit gültiger Approbation sein. Besonders angesprochen werden Ärztinnen und Ärzte, die sich bereits im Ruhestand befinden. Aber natürlich sind auch Mediziner willkommen, die diese wichtige Aufgabe neben ihrer beruflichen Tätigkeit übernehmen wollen.

Grundlage der Zusammenarbeit ist ein zeitlich befristeter Vertrag mit der Option auf Verlängerung. Die ärztlichen Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte vergütet. 

Bei der Entnahme von Blutproben zur Feststellung von Alkohol-, Medikamenten- und Drogeneinfluss bei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten ist medizinisches Fachpersonal unabdingbar. Ebenso zur Untersuchung auf Gewahrsamsfähigkeit von Personen.

Gesucht werden Vertragsärzte für den Tages- sowie den Nachtdienst, auch an Wochenenden und Feiertagen. Da während laufender polizeilicher Einsätze eine möglichst zügige Unterstützung durch einen Arzt erforderlich sein kann, sollte dieser möglichst nah am Einsatzort wohnen.

Einsatzbereiche sind: 1. Bottrop und Gladbeck, 2. Marl, Haltern und Dorsten, 3. Recklinghausen und Herten sowie 4. Castrop-Rauxel, Datteln, Waltrop und Oer-Erkenschwick. Auch die Übernahme mehrerer Einsatzbereiche ist möglich. 

Mehr zu Vertragsdetails erfahren interessierte Medizinerinnen und Mediziner im Sachgebiet 11 des Polizeipräsidiums Recklinghausen. Tel. 02361/551307 E-Mail: RE.SG11 [at] polizei.nrw.de

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110